Wir.Leben.Eifel.
Wir.Leben.Eifel.
Menu

2. Markentag EIFEL 2023

Ein Tag im Zeichen der Marke EIFEL

Am 15. Februar fand der zweite Markentag EIFEL statt. Nicht wie sonst im Rahmen des Eifel-Ardennen-Abends auf der ITB in Berlin, sondern vor Ort in der Eifel ging es um den gemeinsamen Blick nach vorn zu den Arbeitsschwerpunkten und Leistungsangeboten der Eifel Tourismus GmbH (ET).

Die Gesellschafter der ET erhielten in den Konferenzräumen des Seehotels Maria Laach ausführliche Gelegenheit für Gespräche und fachlichen Austausch. Die politischen Entscheidungsträger der Region sind teilweise neu in ihren Ämtern und Funktionen. Daher kam dem Kennenlernen sowohl der langjährigen ET-Arbeit wie der Kolleginnen und Kollegen aus anderen Gebietskörperschaften besondere Bedeutung zu. Der Markentag am Laacher See entpuppte sich als guter Ersatz für den vertrauten Rahmen des Eifel-Ardennen-Abends auf der ITB in Berlin, der vor Corona das Ambiente für das Networking war. Die Gelegenheit wurde von rund fünfzig TeilnehmerInnen und EntscheiderInnen aus der gesamten Eifel wahrgenommen, von der Städteregion Aachen im Norden bis zur Ferienregion Trier-Land im Süden, von der Verbandsgemeinde Brohltal im Osten bis zur Verbandsgemeinde Arzfeld im Westen.

Prüms VG-Bürgermeister Aloysius Söhngen, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der ET, skizzierte die Bedeutung der Tourismus- und Marketingprofis für die Region: „Die Gründung der Eifel Tourismus GmbH war der ‚Game-changer‘ für die Entwicklung der Eifel. Durch die Bündelung der politischen und wirtschaftlichen Kräfte ist eine selbstbewusst auftretende Region EIFEL entstanden. EIFEL ist Marke geworden. Man ist stolz, in der Eifel zu leben und zu arbeiten – die Menschen gehören gerne zur EIFEL.“

Bürgermeister Aloysius Söhngen, Aufsichtsratsvorsitzender Eifel Tourismus GmbH

Auf der Basis dieser bereits zwanzigjährigen Erfolgsgeschichte der ET ging es um die weiteren Perspektiven der gemeinsamen Bemühungen, die Eifel voranzubringen. Vertiefend wurden die konkreten Services und Dienstleistungen der ET für die Partner vorgestellt. Zu den bewährten Formaten in den Bereichen Tourismus und Qualitätsanbieter kamen seit 2020 im Rahmen einer LEADER-geförderten, dreijährigen Standortmarketingkampagne weitere hinzu. Sie werden nun verstetigt und bilden eine weitere Säule der ET-Arbeit: das Wirtschaftsstandortmarketing. Das Fundament für alle Aktivitäten liefern die Markenwerte der Eifel: gemeinschaftlich, tatkräftig, gelassen und optimistisch miteinander umgehen und leben. Kurz: „Wir. Leben. Eifel.“ Hierbei versteht sich die ET GmbH als Initiator, Innovator, Motor, Koordinator und Organisator zugleich, um Mehrwert für die Gesellschafter und Partner zu erreichen.

ET-Geschäftsführer Klaus Schäfer brachte die neue Säule auf den Punkt: „Die Eifel als Wirtschaftsstandort wird nahbar präsentiert. Nach innen arbeitet die Kampagne so, dass EifelerInnen ihre Beziehung zur Region und ihre Identität mit ihr verstärken können. Ziel mit Blick nach außen ist das Positionieren der Eifel als ausgezeichneter Wirtschaftsstandort. Es geht um eine positive Beeinflussung der Wahrnehmung, der Meinung und des Rufes der Eifel als Heimat zum Leben, Wohnen und Arbeiten.“

An vier so genannten Wissensinseln konnten sich die Markentag-Teilnehmer aus erster Hand über die diesbezüglichen Leistungen der ET informieren und austauschen. Die Funktionsweisen der touristischen Informations- und Reservierungssysteme und die digitale Optimierung der Webpräsenz wurden ebenso präsentiert und diskutiert wie die neuen Wege für Unternehmenspräsentationen im Rahmen des Wirtschaftsstandortmarketings. Vorträge zu den Grundlagen der Tourismusentwicklung sowie zu Praxisbeispielen und Erfahrungen gaben wichtige Anstöße für weiterführende Fragen und für das Networking. An Beispielen aus der Zukunftswerkstatt Ahrtal, welche den Tourismus dort neu belebt, gab Jan-F. Kobernuß, Inhaber der Freizeit- und Tourismusberatung ift mit Sitz in Köln, anschauliche Impulse, wie eine Tourismusregion mit Unterstützung der kommunalen Entscheider neu aufgestellt und weiterentwickelt werden kann.

Jan-F. Kobernuß, Freizeit- und Tourismusberatung ift , Köln

 

Gruppenbild zum 2. Markentag EIFEL

 


Die Vorträge beim 2. Markentag EIFEL:


Fotogalerie zum 2. Markentag EIFEL…


Hintergrundinformationen zu den „Wissensinseln“

Wissens-Insel 1 Wege zu Reportagen über regionale Wirtschaftsunternehmen

 

Wissens-Insel 2 Präsenz der Gastgeber auf digitalen Buchungsportalen und -plattformen

 

Wissens-Insel 3 „Framework-System-Eifel“ zur Optimierung der touristischen Webpräsenz

 

Wissens-Insel 4 „Digitaler Wissensschatz Eifel“: Grundlage und Voraussetzung zur Steigerung der Reichweite für touristische Angebote


Einladung und Programm zum Download…

Teilen über:

FÖRDERUNG

Recovery für den Tourismus in der Eifel und Region Aachen