21. Januar 2019

250 Gäste bei der offiziellen Eröffnung des 4-Sterne-Dorint-Hotels im Bismarck-Quartier in Düren

© Kreis Düren

Kreis Düren. “Da, wo ein Hotel errichtet wurde, begegnen sich die Menschen”, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn bei der offiziellen Eröffnung des 4-Sterne-Dorint-Hotels im Bismarck-Quartier Düren (17.1). Der Landrat sah sich bestätigt. 250 Gäste waren gekommen und gaben der Zeremonie einen angemessenen Rahmen.

 Die ersten Zimmer sind in dem Hotel schon seit Anfang Dezember belegt. Seitdem erfreue sich das Haus einer “hervorragenden Resonanz”, sagte Dorint-Geschäftsführer Jörg T. Böckeler. Sie trage dazu bei, dass das Hotel ein rund laufender “touristischer Motor” sei, zudem auch eine “architektonische Glanzleistung”.

Das gesamte Quartier mit dem Konferenzzentrum des Kreises Düren sowie dem Dienstleistungs- und Wohngebäude setzten ein Ausrufungszeichen für die gesamte Region, sagte Landrat Spelthahn. Die Nachfrage nach dem Kongresszentrum sei groß, es haben bereits zahlreiche Veranstaltungen stattgefunden. Investor Georg Schmiedel  betonte, dass über die gesamte Projektphase zu spüren gewesen sei, mit wie viel Herzblut sich die einzelnen Akteure eingebracht hätten. “Der Kreis Düren bietet ein enormes Potenzial”, sagte Schmiedel. Dürens Bürgermeister Paul Larue unterstrich, dass die Stadt mit dem Bismarck-Quartier “ein großes Stück Urbanität hinzugewonnen hat”. Der neue Heuss-Park sei eine “wunderbare Ergänzung”. Larue dankte Landrat Spelthahn, der Dorint-Gruppe und den Investoren für ihr Engagement.

Seit das Quartier gebaut wird, dürfte sich Wolfgang Spelthahn beim Blick aus seinem Büro-Fenster wohler fühlen. Als die alte Stadthalle noch dort stand, wo jetzt der Neubau auf sich aufmerksam macht, verfolgten den Landrat eigenem augenzwinkerndem Bekunden nach Anflüge einer Depression. Damit ist es nun vorbei. “Das Quartier ist ein Signal des Aufbruchs”, sagte Wolfgang Spelthahn und damit das Gegenteil von schlechter Laune.

Gruppenbild mit verantwortlich Beteiligten: Georg Schmiedel, Peter Kaptain, Wolfgang Spelthahn, Daniel Rosenow, Jörg T. Böckeler, Paul Larue und Jörg Frühauf (von links).

Kontakt und weitere Informationen:
Ingo Latotzki
Leiter Kommunikation/Sprecher des Kreises Düren
Bismarckstr. 16,  52351 Düren

Tel.: 02421/22-2383 – eMail: pressestelle@kreis-dueren.de

Internet: www.kreis-dueren.de – Social-Media: www.kreis-dueren.de/socialmedia

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich