WIR. LEBEN. EIFEL.
WIR. LEBEN. EIFEL.
Menu

Beitragsbild: DZT Amsterdam

6. Juli 2023

Auslandskampagne Niederlande erfolgreich umgesetzt

Der Reiseverkehr aus dem Ausland hat massiv unter den Folgen der Corona-Pandemie gelitten. Der für die Region Eifel und Aachen wichtigste Auslandsmarkt Niederlande ist in den Jahren 2020 und 2021 stark zurückgegangen. Nun galt es nach Wegfall der Reisebeschränkungen die niederländischen Gäste, sowohl Stammkunden als auch Neukunden auf die Urlaubsregion Eifel aufmerksam zu machen.

Aus Fördermitteln, die das Land Nordrhein-Westfalen aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) “Investition in Wachstum und Beschäftigung” (REACT-EU) für den NRW-Teil der Eifel und der Stadt Aachen zur Verfügung gestellt hat, konnte die Eifel Tourismus GmbH eine umfangreiche Digitalkampagne für das Projektgebiet NRW-Eifel im Zeitraum Januar bis Mai 2023 auf dem niederländischen Markt ausspielen.

Das Ziel der Kampagne war es, möglichst viele Menschen mit der Eifel als Urlaubsregion in Kontakt zu bringen. Partner in der Umsetzung der Kampagne war die Auslandsvertretung Amsterdam der Deutsche Zentrale für Tourismus.
Im Fokus der Kampagne standen naturbegeisterte Menschen mit hoher Natur- und Umweltorientierung, die während ihres Urlaubs in möglichst unberührter Natur leichten sportlichen Aktivitäten wie Wandern und Radfahren nachgehen.
Dazu wurde die Eifel in die DZT-Kampagnen #duitslanddichtbij und Embrace German Nature eingebunden.
Konkrete Maßnahmen umfassten Beiträge in Konsumenten-Newslettern und Integration in die Social Media Kampagne der DZT auf facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. Auf allen Kanälen wurden NRW-Eifel spezifische Anzeigen geschaltet.
Mit der Social Media Kampagne wurden über 11 Mio. Impressionen erzielt.
Auf führenden Webseiten der Niederlande wurden ebenfalls Anzeigen geschaltet, die über 3 Mio. Nutzer erreichten.

Ansichten der Instagram Werbung für die EifelQuelle: DZT Amsterdam

Landesweit wurden auf Bildschirmen in Einkaufszentren, Supermärkten, digitalen Plakatwänden im Februar 2023 Video-Spots der Eifel ausgestrahlt, wodurch insgesamt 5 Mio. Niederländerinnen und Niederländer erreicht wurden.

Digitale Plakatwand in EinkaufszentrumQuelle: DZT Amsterdam

Ein weiterer Bestandteil war die Einbindung der Eifel in führende Online Reise-Plattformen der Niederlande. Durch Blog- und Newsletterbeiträge wurden die Leser und Leserinnen der Plattformen zu einem Aufenthalt in der Eifel inspiriert.

Über alle Maßnahmen hinweg konnte mit der Kampagne eine Reichweite von 20.354.010 Markenkontakten für die Eifel erzielt werden.

In vielen Maßnahmen waren Links zur Webseite www.eifel.info integriert. Die Zugriffe auf die Webseite www.eifel.info durch niederländische Gäste sind im Kampagnenzeitraum im Vergleich zu 2022 um 60% angestiegen.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) mit Sitz in Frankfurt ist die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz beauftragte zentrale und globale Marketingorganisation für internationale Marktaktivitäten des Reiseland Deutschland. Die DZT verfügt über weltweite Auslandsvertretungen, die direkt in den einzelnen Märkten angesiedelt sind. Als zentrale Marketingorganisation bietet die DZT touristischen Akteuren eine Bühne zur internationalen Marktbearbeitung.

Kategorien:
Eifel Tourismus · Marketing

Als PDF speichern
Print Friendly, PDF & Email
Seite Teilen Über:


Autor(in): Nicole Elsen
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Beiträge

FÖRDERUNG

Recovery für den Tourismus in der Eifel und Region Aachen