10. Februar 2021

Döll-König: Tourismus beim Neustart in seiner Gesamtheit abbilden

© pixabay.com

DTV-Vizepräsidium tauschte sich mit Tourismus-Obleuten des Deutschen Bundestages aus

Bei einer Konferenz des Präsidiums des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) mit den Tourismus-Obleuten im Deutschen Bundestag mahnte DTV-Vizepräsidentin und Tourismus NRW-Geschäftsführerin Dr. Heike Döll-König an, beim Neustart des Deutschlandtourismus die Branche in ihrer Gesamtheit zu betrachten. „Nur Lösungen, die den Tourismus in seiner Gesamheit abbilden, werden es schaffen, die Wirtschaftskraft unserer Branche wieder zu mobilisieren“, sagte Döll-König bei dem Fachgespräch mit den Bundespolitikern. Zugleich sei der Tourismus als Querschnittsbranche auch ein Motor für das Wohlergehen des gesamten Dienstleistungssektors. Daher muss, so Döll-König weiter, der Tourismus bei Neustart-Szenarien zusammengedacht werden etwa mit Öffnungen des Einzelhandes, der Kultureinrichtungen und anderer Dienstleistungen.

Auch DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz appellierte am Rande der Corona-Beratungen der Länderchefs mit Kanzlerin Merkel, den Worten jetzt Taten folgen zu lassen und eine Öffnungsperspektive für den Neustart des Deutschlandtourismus vorzulegen. „Die Tourismusbranche brauche nach drei Monaten Stillstand dringend einen Plan, der bundeseinheitliche, umsetzbare und vor allem auch nachvollziehbare Perspektiven enthält, sobald die Infektionszahlen dauerhaft auf ein sicheres Niveau gesunken sind. Der Deutsche Tourismusverband hat einen solchen Stufenplan vorgelegt.

Quelle: Tourismus NRW, Marcus Delcuve

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich