16. Oktober 2018

Forstrevier und Stadt Manderscheid erneuern Steg am Eifelsteig

Eine schwierige Aufgabe mussten die Mitarbeiter des Forstreviers Manderscheid auf der Eifelsteigtrasse zwischen Manderscheid und Himmerod vor der Schutzhütte Weifelsjunk meistern. So galt es, an einer engen und nur schwer zugänglichen Passage des Eifelsteigs einen neuen Steg zu bauen, um den zahlreichen Wanderern auch weiterhin eine sichere, attraktive Strecke anbieten zu können. Die Unterkonstruktion ist nun aus Stahl mit einem Aufbau aus Eichenkanthölzern, so dass die Haltbarkeit nun wesentlich länger sein dürfte als bisher. Die schwierige Passage im Bereich einer Felsrinne ist nun wieder ohne Umweg und große Gefällstrecken sicher zu begehen und die örtliche Umleitung aufgehoben. Durch die gegebene Formation des Felsens und die stellenweise Instabilität des Untergrundes musste der Steg auf eine Gesamtlänge von 8 m verlängert werden. Die entstehende bergseitige Lücke wurde konstruktiv geschlossen, bzw. mit einem Geländer abgesichert. Die Arbeiten wurden von den Forstwirten des Forstreviers Eckfeld Manderscheid ausgeführt. Unterstützung gab es dabei zeitweise von den Gemeindearbeitern der Stadt Manderscheid, dem Wegepaten Werner Stadtfeld und Erich Pantenburg, sowie der Aushilfskraft Clemens Fox.

© Foto: Forstrevier Manderscheid, Georg Fox

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich