1. Juni 2017

DTV-Präsident Meyer fordert verbindliches Tourismuskonzept und mehr Koordinierung

Berlin, 1. Juni 2017: „Der Deutschlandtourismus muss mit größerer Verbindlichkeit als bisher auf der Bundesebene verankert werden“, forderte Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) heute beim Tourismuspolitischen Frühstück des DTV in Berlin.

„Wenn der Tourismus weiterhin Erfolgsgeschichte schreiben soll, braucht es ein nationales Tourismuskonzept, in dem die Bundesregierung Ziele, Leitlinien und konkrete Maßnahmen zur Tourismusförderung festlegt“, erläuterte Meyer vor Bundespolitikern. Dazu müsse auf Bundesebene eine mit den notwendigen Ressourcen ausgestattete Tourismuskoordinierung installiert werden. Zentrale tourismuspolitische Anliegen hat der DTV in seinem aktuellen Wahlpapier für die 19. Legislaturperiode formuliert. Meyer regte vor diesem Hintergrund eine intensivere Abstimmung und Koordinierung tourismusrelevanter Themen auf Seiten der Ministerien sowie zwischen Bund und Ländern an.

Gleichzeitig betonte er, dass auch die touristischen Spitzenverbände untereinander weiter an einem abgestimmten Auftreten arbeiten müssten. Es habe sich gezeigt, dass thematische Allianzen wie bei der EU-Pauschalreiserichtlinie mehr Durchschlagskraft haben als Alleingänge.

Download DTV-Wahlpapier

Weitere Informationen:
Sarah Mempel
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 856 215 – 121
E-Mail: mempel@deutschertourismusverband.de –  www.deutschertourismusverband.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich