16. Juli 2017

Spektakuläres Rahmenprogramm bei Rad am Ring

Von Freestyle bis Kids Race
Sie sind die Akrobaten unter den Radsportlern – und bei Rad am Ring bekommen die Freestyler 2017 einen anspruchsvollen Spielplatz, auf dem sie ihr Können zeigen werden: Zunächst im öffentlichen Training und dann im heißen Wettbewerb. Auch beim Nachwuchs geht es zur Sache, beim ersten Dextro Energy Kids Race – für das Ex-Profi Gerrit Glomser die Mini-Biker fit macht.

Schon allein die Zahlen sind eindrucksvoll: Von einer acht Meter hohen Rampe mit 45 Grad Neigung rauschen die Freestyler am Rad am Ring-Samstag (29.7.) kurz über eine flache Gerade bevor es in eine fünf Meter lange und 2,70 Meter hohe Absprungrampe geht, die die Fahrer ungefähr sieben Meter weit und bis zu sechs Meter hoch fliegen lässt. Genug Zeit für die MTB-Akrobaten, um in der Luft spektakuläre Sprünge, Drehungen und Salti zu vollführen.

Als eindrucksvoller Teil des erweiterten Rahmenprogramms des Rasport-Wochenendes am Nürburgring werden die Freestyler zunächst mehrmals kurze öffentliche Trainings absolvieren (10, 13:30, 15:45, 18 Uhr), bevor es ab 19 Uhr in den Wettkampf geht. „Jeder der Fahrer wird zwei Sprünge haben, bei denen er zeigen kann, was er draufhat“, erklärt der Eventverantwortliche Mike Plümacher das Konzept. Der Clou: Der Sieger wird vom Publikum bestimmt. Und die Entscheidung wird keine leichte sein, denn es haben sich einige der besten Freestyler Deutschlands angesagt. Marc Diekmann wird ebenso vor Ort sein wie Tom Pfeiffer der bereits einen dritten Platz in der Kategorie U18 bei der Deutschen Freestyle Mountainbike Tour (DFMT) in seine Wettkampfvita schreiben kann. Ebenfalls auf die Rampe gehen werden zudem Lukas Schäfer, der mit Stil und einem großen Trickrepertoire überzeugen will, Michael Meisel, der trotz seines jungen Alters schon jede Menge Wettkampferfahrung vorzuweisen hat und die europäische Contest-Szene ordentlich aufmischt sowie Jonny Kielhorn, der von sich sagt: „Radfahren ist kein Hobby, es ist eine Lebenseinstellung.“

Für die Profis von morgen
Unser Partner Dextro Energy möchte den Funken in jungen Fahrern, der das Rad zur Passion macht, auch bei Rad am Ring zum Leuchten bringen – in Form des ersten Dextro Energy Kids Race. Mit Start und Ziel dort, wo auch die 24h-Radler auf die Strecke gehen, führen ein Original-Streckenfahrzeug sowie ein Service-Quad die Nachwuchs-Biker im „echten“ Rennmodus am Samstag, 29. Juli, über den Kurs. Der ist für die Acht- bis Zehnjährigen vier Kilometer lang, für die Elf- bis 14-Jährigen acht Kilometer, und natürlich bekommt jeder Finisher am Ende eine Rad am Ring-Medaille umgehängt. Zur Teilnahme sind lediglich ein verkehrstaugliches Fahrrad und ein geprüfter Bikehelm notwendig. Dafür, dass die jungen Radsportler ihr Gefährt auf der Strecke im Griff haben, sorgt vor dem Start Ex-Radprofi Gerrit Glomser, der mit dem Nachwuchs ein kostenfreies Fahrtechniktraining durchführen wird. Das Rennen selbst kostet drei Euro, die der Jugendarbeit des RC Herschbroich gespendet werden.

Weitere Informationen zu diesen beiden Events und der gesamten Rad am Ring-Veranstaltung finden Sie auf unserer Webseite www.radamring.de

Über Rad am Ring
Rad am Ring ist ein Radsport-Event, das seit 2003 auf dem Nürburgring ausgetragen wird. Die Strecke führt sowohl durch die hochmoderne Formel1-Arena als auch über die legendäre Nordschleife. Kernstück sind die 24-Stunden-Rennen auf dem verkehrsfreien, teilweise beleuchteten Rennkurs und Teamquartieren in der Boxengasse. 2017 wird darüber hinaus zum zweiten Mal das Rudi Altig Race, ein Profi-Radrennen der Kategorie 1.1, stattfinden. Neben dem Ultra- und dem Langstrecken-Event werden bei Rad am Ring diverse Jedermann-Rennen, ein Zeitfahren, erstmals ein Mountainbike-Marathon und Tourenfahrten ohne Zeitnahme angeboten. Die Jedermann-Rennen sind Teil des German Cycling Cup, Deutschlands größter Jedermann-Rennserie.

Print Friendly



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich