Home » Inhalte » Flutkatastrophe: Hilfe für betroffene Betriebe » Flutkatastrophe: Infos zum Urlaub in der Eifel

Flutkatastrophe: Infos zum Urlaub in der Eifel

In den Medien sind immer noch viele Bilder über die Folgen des Dauerregens präsent. Inzwischen zeigt ein erster Überblick, dass große Teile der Region verschont geblieben sind und es dort weitgehend möglich ist, den ersehnten Urlaub zu machen.

Sie als Gastgeber in der Eifel freuen sich darauf, ihren Gästen trotz allem unbeschwerte Urlaubstage zu bereiten. 

Dazu diese Informationen auf unserer Webseite an die Gäste:

  • Eine funktionierende Infrastruktur, geöffnete Ausflugsziele, Hotels und Restaurants sowie erreichbare touristische Ziele sind in weiten Teilen der Eifel problemlos verfügbar.
  • An der Beseitigung von kleineren Schäden oder der Einrichtung von Umleitungen wird mit dem Ziel einer schnellen Normalität entlang einiger Wanderwege und Radwege gearbeitet, um sichere Touren schnell wieder zu ermöglichen.
  • Ein Urlaub oder Besuch in den Städten und Gemeinden entlang der Ahr ist derzeit nicht möglich.
  • Im Kreis Euskirchen sind einzelne Orte und Gemeinden betroffen. Bitte informieren Sie sich hier über die aktuelle Situation
  • Wir bitten alle Eifel-Urlauber, sich direkt bei ihren Gastgebern, den Tourist-Informationen oder der Eifel Tourismus GmbH über die aktuellen Angebote zu informieren.

Für Sie als Gastgeber der Eifel noch folgende Informationen, die wir laufend aktualisieren:

Situation in den Übernachtungsbetrieben der Eifel 

Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben allen Betriebe in der Eifel, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen, sowie die Restaurants geöffnet. Anders ist die Situation bei den Campingplätzen. Hier sind mehrere Plätze wegen den Überschwemmungen noch geschlossen.

 

Alle Ausflugsziele der Eifel geöffnet

Ob Tierparks, Burgen, Museen oder sonstige Erlebniseinrichtungen: Unsere beliebten Ausflugsziele sind, bis auf ganz wenige Ausnahmen, für die Besucher uneingeschränkt geöffnet.

Soweit Ausflugsziele geschlossen sind, ist dass auf deren Informationsseiten vermerkt und auf unseren Infoseiten unter Ausflugsziele in der Eifel für die Gäste vermerkt.

 

Aktuelle Situation entlang der Rad- und Wanderwege

Wanderwege

Der Großteil der Wanderwege weist nach dem Hochwasser keine grundlegenden Schäden auf. Zu diesem Ergebnis kommenden die Wegepaten des Eifelvereins als auch die betroffenen Kommunen, die gleich nach dem Hochwasser die Wege abgegangen sind.

In erster Linie sind es die wegschwemmten Wanderbrücken entlang der Flussläufe, zu denen Umleitungen markiert sind. Im Fokus der Arbeiten standen die Begehungen am Eifelsteig und der Partnerwege, der Traumpfade, den Rundtouren im NaturWanderPark delux oder den Eifelschleifen und – spuren.

 

Radwege

Ein Teil der Radwege – wie die Bahntrassenradwege Vennbahn und Maare-Mosel Radweg – haben das Unwetter unbeschadet überstanden.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) aus Gerolstein hat ebenfalls zeitnah die Radwege in eignen Zuständigkeitsbereich befahren und eine aktuelle Karte zur Situation entlang der Wege erstellt (Anklicken zum Vergrößern):

Stand: 10. August 2021 – Anklicken zum vergrößern

Download der Karte als pdf-Datei…

Die Schäden sind punktuell und auf überschaubaren Abschnitten. Entlang einiger Radwege, wie bspw. am Kyll-Radweg, ist eine durchgängige Befahrbarkeit noch nicht gegeben. Derzeit arbeitet der an der Einrichtung von Umleitungen.

Mit Hochdruck wird ebenfalls an der Beseitigung der Schäden entlang des RurUfer-Radwegs gearbeitet.

 

Hier finden Sie die Information

Auf der Homepage www.eifel.info findet der Gast einen Überblick, welche überregional bedeutenden Routen derzeit problemlos passierbar sind. Sollten den Radfahrer oder Wanderer Änderungen am gewohnten Streckenverlauf erwarten, so ist dies in den Beschreibungen deutlich vermerkt. Die Eifel Tourismus GmbH hält als koordinierender Lotse einen engen Kontakt zu allen Beteiligten – insbesondere den lokalen Tourismusorganisationen, welche für die örtlich relevanten Strecken ebenfalls Informationen auf den eigenen Homepages für die Urlauber bereithalten.

 

Aktuelle Verkehrsinformationen für die Anreise und die Verkehrslage findet Sie hier

Die Hauptverkehrsadern in und durch die Eifel sind – bis auf Abschnitte der A1/A61 in der Nähe von Köln – frei.

Für Anreisende aus Richtung Nordrhein-Westfalen finden Sie hier die aktuellen Verkehrsinformationen:

Verkehrssituation in Nordrhein-Westfalen, speziell für den Kreis Euskirchen

Für Anreisende durch Rheinland-Pfalz finden Sie hier die aktuellen Verkehrsinformationen:

Verkehrssituation in Rheinland-Pfalz

 

Bahnverkehr

Bis auf die Eifel- und Ahrstrecke sind alle anderen DB-Strecken wieder befahrbar – hier wird aktuell an einem Plan für einen Schienenersatzverkehr gearbeitet. Auch die zunächt gesperrte Rurtalbahn konnte die Bahnstrecke zwischen Untermaubach und Heimbach wieder freigeben (aktuelle Infos hier)

Verkehrssituation im Kreis Euskirchen

Aufgrund von Unwetterschäden kann es bei den Bus-, Bahn- und TaxiBusPlus-Verkehren zu Angebotseinschränkungen und Verspätungen kommen. Diese können nicht in allen Fällen in der VRS-Auskunft wiedergegeben werden. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei den jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Auf der Webseite des Kreises Euskirchen finden Sie aktuelle Informationen...

Die Freizeitlinien 770, 771 und 815 starten wieder am Wochenende 14. / 15. August. Mehr Infos hier...

Stand: 12.08.2021, 10:00 Uhr

 

Spendenhinweis

Sie möchten Ihre Gäste auf Möglichkeiten hinweisen, für die betroffenen Flutopfer zu spenden? Hier haben wir eine Liste mit Spendenkonten zusammen gestellt.

 

Hilfsangebote für betroffene Betriebe

Ob Beratung, tatkräftige Hilfe vor Ort oder finanzielle Unterstützung – hier erhalten Sie Hilfe.

Prüm, den 11.8.2021

Print Friendly, PDF & Email
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich