WIR. LEBEN. EIFEL.
WIR. LEBEN. EIFEL.
Menu

Beitragsbild: Naturpark Nordeifel

21. Mai 2024

Lückenschluss im Eifel Trekking: Vier neue Naturlagerplätze in Dahlem und Hellenthal

Nettersheim. Der Naturpark Nordeifel hat im Rahmen des LEADER-Förderprojekts ‘Lückenschluss im Eifel Trekking“ in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen Dahlem und Hellenthal die Eröffnung von vier weiteren Naturlagerplätzen im Naturparkgebiet bekannt gegeben.

Seit dem Start des Projekts im Jahr 2016 hat das Eifel-Trekking im Naturpark Nordeifel insbesondere bei jungen Menschen eine starke Resonanz erfahren. Trotz einer starken Nachfrage ist die Anzahl der Lagerplätze in den letzten acht Jahren nur vorsichtig gewachsen. Jeder Standort wurde sorgfältig zwischen den Kommunen, Naturschutz- und Forstbehörden sowie dem Projektträger abgestimmt.

Die neuen Lagerplätze, mit den bezeichnenden Namen „Freiluftleben“, „Flow“ und „600 über Normalnull“ in Hellenthal sowie „Abwesend“ in Dahlem, bieten jeweils einen einzigartigen Charakter und sind sorgfältig in die natürliche Umgebung integriert. Mit der Eröffnung der vier Trekkingplätze wurde auch zeitgleich ein neues Buchungssystem mit größerer Nutzerfreundlichkeit auf www.trekking-eifel.de zur Verfügung gestellt.

Der Naturpark Nordeifel freut sich über die Eröffnung von vier neuen Naturlagerplätzen in seiner malerischen Kulisse und betont die herausragende Erfolgsgeschichte durch eine vorbildliche Zusammenarbeit verschiedener Akteure. Manfred Poth, Vorsitzender des Naturparks Eifel, zeigt sich erfreut über diese Erweiterung und hebt die Bedeutung der Zusammenarbeit hervor, die durch eine effektive Arbeitsteilung und Koordination geprägt ist.

Der Naturpark Nordeifel spielt eine zentrale Rolle bei der Einwerbung und Nutzung von Fördermitteln sowie bei der Abstimmung der Standorte mit den Mitgliedskommunen. Die Kommunen übernehmen wiederum die wichtige Aufgabe der Verkehrssicherung und langfristigen Pflege der Trekkingplätze, was einen nachhaltigen und sicheren Naturgenuss gewährleistet. Eine weitere zentrale Partnerin ist die Nordeifel Tourismus GmbH, die als zentrale Anlaufstelle für Buchungen und Beratung fungiert. Sie steht Gästen mit Rat und Tat zur Seite und bewältigt die Vielzahl an telefonischen Anfragen.

Interessierte Wanderer können die Naturlagerplätze auf der Webseite www.trekking-eifel.de für 15,00 € pro Zelt und Nacht buchen. Die Buchungsbestätigung enthält die GPS-Koordinaten und eine genaue Wegbeschreibung zu den Standorten. Weitere Informationen zu Ausrüstung, Tourenvorschlägen und Benutzerordnungen sind ebenfalls auf der Webseite verfügbar. Bei Fragen steht die Nordeifel Tourismus GmbH unter der Telefonnummer 02441 994570 zur Verfügung.

Die vier Plätze wurden im Rahmen einer LEADER-Förderung mit einer Summe in Höhe in 36.000 € gefördert. Im Schnitt kostet die Einrichtung von einem Platz 9.000 €, wovon 3.185 € als Eigenanteil von den Kommunen getragen wurden. Die Umsetzung des Buchungssystems erfolgte durch eine Finanzierung des Naturparks Nordeifel e.V sowie der Nordeifel Tourismus GmbH.

Kontakt und weitere Informationen:

Dominik Hosters
Naturpark Nordeifel e.V. im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn – Eifel
Bahnhofstr. 16, 53947 Nettersheim
Tel.: 02486/911117
E-Mail: info@naturpark-eifel.de


Als PDF speichern
Print Friendly, PDF & Email
Seite Teilen Über:


Autor(in): Stephan Kohler
Kommunikation Wirtschaftsstandort Eifel - Qualitätsmanagement
www.standort-eifel.de · E-Mail: kohler@eifel.info · Telefon: 06551-96 56-33
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Beiträge

FÖRDERUNG

Recovery für den Tourismus in der Eifel und Region Aachen