Wir.Leben.Eifel.
Wir.Leben.Eifel.
Menu
17. März 2023

Jetzt heißt es wieder mobil sein mit dem RadBus in Rheinland-Pfalz

Quelle: © RPT GmbH - Dominik Ketz

Ab 1. April können FreizeitradlerInnen in der Eifel das Netz der RadBusse nutzen. Radfahrspaß und der Komfort, bestimmte Strecken mit ÖPNV abkürzen zu können, lassen sich gut verbinden und ergeben unbeschwerte Ferienerlebnisse.

Insbesondere der Maare-Mosel-Radweg profitiert von den RadBussen, die mit speziellen Anhängern ausgestattet sind, so dass die wertvollen Räder der Fahrgäste sicher mittransportiert werden. Der Maare-Mosel-Express (Linie 555) verbindet die Mittelmosel bei Bernkastel-Kues und den Moselradweg mit der Vulkaneifel. Viele Haltestellen ermöglichen den Einstieg in den Maare-Mosel-Radweg.

Eine Übersicht über die Linien in der Eifel mit den Stationen zum Zusteigen gibt es auf https://www.radbusse.de/pages/radbusse/eifel.php.

Die AG RadBusse in Rheinland-Pfalz, in der die ÖPNV-Verbände SPNV-Nord, VRM und VRT zusammenarbeiten, stellt ausgewählte Tourentipps zur Verfügung, die mit anschaulichen Beschreibungen Lust auf die Erkundung der Eifel per Rad machen: https://www.radbusse.de/pages/service_de/touren-tipps.php.

Die Raderlebniskarte ist in einer Neuauflage erhältlich und kann unter rek@radbusse.de bestellt werden. Die Übersichtskarte enthält auch die Kontaktdaten in Sachen Fahrplan, Ticket und Tarife. Das so genannte Deutschlandticket gilt für die Personenbeförderung in den RadBussen.

Die RadBus-Preise sind stabil: Die Mitnahme von Fahrrädern von Jugendlichen ab 14 Jahren kostet 3,00 Euro, für Kinder unter 14 Jahren 2,00 Euro. Auch die Online-Reservierungsgebühr bleibt mit 2,00 Euro pro 5 Fahrräder unverändert. Bei der telefonischen Buchung fällt zusätzlich noch eine Servicepauschale in Höhe von 5,00 Euro pro Buchung an.

Die Reservierung für die Fahrt mit dem RadBus ist dank eines Buchungssystems kinderleicht. Alle RadBusse können zwei Stunden vor planmäßiger Abfahrt gebucht werden. Sofern es noch freie Plätze gibt, können Tickets auch direkt beim Fahrpersonal gelöst werden. Auch die VRT-Fahrplan-App und der DB-Navigator können genutzt werden.

Übersicht über die RadBusse zum Download…

Quelle: © RPT GmbH - Dominik Ketz

Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Kathrin Schmitt
AG RadBusse in Rheinland-Pfalz
Tel. 0221 / 846441-11
info@radbusse.de

Kategorien:
Mobilität · Radfahren

Als PDF speichern
Print Friendly, PDF & Email
Seite Teilen Über:


Autor(in): Stephan Kohler
Kommunikation Wirtschaftsstandort Eifel - Qualitätsmanagement
www.standort-eifel.de · E-Mail: kohler@eifel.info · Telefon: 06551-96 56-33
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Artikel

FÖRDERUNG

Recovery für den Tourismus in der Eifel und Region Aachen