19. Januar 2023

Touristisches Datenmanagement – Aktueller Stand der Datenqualität in der Eifel, Q4 2022

Datenqualität in der Eifel, Stand 02.01.2023 (Infrastruktur-Einträge feratel deskline)

Die Erhöhung der Datenqualität ist eine Maßnahme im Rahmen der Tourismusstrategie Eifel – Handlungsfeld Digitalisierung sowie im Starterprojekt “Touristisches Datenmanagement – offen, vernetzt, digital” der Tourismusstrategie NRW und in der Digitalstrategie von Rheinland-Pfalz.

Ziel ist es, mehr Reichweite für qualitativ hochwertigen, relevanten, für alle verfügbaren Content zu erreichen.

Mit der Erhöhung der Datenqualität arbeiten somit alle in der Eifel daran, auch eine sehr gute Datengrundlage für die Ausspielkriterien der Länder zu liefern.

Im Fokus der Reports zur Datenqualität durch die Eifel Tourismus GmbH stehen die Infrastruktur-Einträge (wie Ausflugsziele, Gastronomie) in feratel deskline.

Zur Messung der Datenqualität sind die wichtigsten Kennzahlen:

  • Der ContentScore in feratel deskline (Maßeinheit zum Messen von Datenqualität, es können maximal 100% erreicht werden).
  • Die Lizenzierung der Datensätze und Fotos mit mindestens CC-BY-SA
    Diese Lizenzierung ist eine Voraussetzung für die Verwendung der Daten im Sinne von Open data, vor allem in den Datenhubs der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

 

ContentScore in feratel deskline der einzelnen Infrastruktur-Datensätze eifelweit

Betrachtet man eifelweit alle 2.592 aktiven Infrastruktur-Datensätze in deskline, so erfüllen 77% einen ContentScore von 100%. Zwischen 95 und 99% ContentScore liegen 12% aller Daten. Erfreulich ist, dass der Anteil der Datensätze mit einem ContentScore von 100% nochmals gestiegen ist (von 73% in Quartal 3 auf 77% in Quartal 4).

Somit liegen 89% aller Datensätze über einem ContentScore von 95% und noch 11% aller Daten unter einem ContentScore von 95%.

Entwicklung ContentScore aller Infrastruktur-Datensätze in feratel deskline:

Ziel bleibt, auch die verbleibenden 11% der Datensätze auf einem ContentScore von mindestens 95% zu bringen damit alle aktiven Datensätze einen ContentScore von mindestens 95% haben.

 

CC-Lizenzen

Damit Daten über die Landesdatenhubs und den DZT Knowledge Graph ausgespielt und weitergegeben werden können, müssen sowohl Datensätze als auch die dazugehörigen Fotos mit einer offenen CC-Lizenz gekennzeichnet sein. Offene CC-Lizenzen sind: CC0, CC-BY und CC-BY-SA (siehe auch Beitrag zu Lizenzen).

Bei POIs haben 61% aller Datensätze eine offene CC-Lizenz, bei Gastronomie sind es 44%.
Damit ist der Anteil der offenen Datensätze im Jahr 2022 gestiegen (+30% bei den POIs, +20% bei Gastronomie). Die Datensätze in deskline müssen weiterhin mit der Lizenz CC-BY oder CC-BY-SA (inkl. Angabe Autor und Copyright) gekennzeichnet werden, um noch mehr offene Daten zur Verfügung stellen zu können.

Erfreulich ist, dass 100% der Datensätze bei POIs und bei Gastronomie mindestens ein Bild besitzen. 64% der POIs und 37% der Gastronomie-Datensätze verfügen über ein Bild, das mit einer offenen Lizenz gekennzeichnet ist. Ziel bleibt, diesen Anteil weiter zu steigern, damit jeder offene Datensatz über mindestens ein offenes Bild verfügt. Die POI-Datensätze sind hier prioritär zu behandeln.

 

Zusammenfassung

Die Datenqualität in der Eifel entwickelt sich im Hinblick auf die ContentScores sehr positiv  – Vielen Dank!

Auch der Anteil der Datensätze mit offenen CC-Lizenzen ist gestiegen. Hier besteht jedoch weiterhin Potential.

Fazit:

  • Der Anteil der Datensätze mit einem ContentScore von mind. 95% muss in einzelnen Regionen erhöht werden. 
  • Der Anteil von offenen Daten soll gesteigert werden

 

⇒ Weitere Informationen rund um das Thema Datenmanagement, Infomaterialien und Erklärvideos gibt es auf der Projektwebseite zum Touristischen Datenmanagement NRW.

Das EFRE Projekt „Touristisches Datenmanagement – offen, vernetzt, digital“ wird gefördert durch:

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich