19. September 2022

DigitalisierungsmanagerInnen für den Tourismus in Rheinland-Pfalz

Am Donnerstag, den 15.09.2022 trafen sich die regionalen DigitalisierungsmanagerInnen mit den Experten der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zu einem ersten Präsenz-Workshop in Koblenz.

Die Aufgabe der DigitalisierungsmanagerInnen besteht darin, für Ihre Region individuelle Digitalisierungsmaßnahmen umzusetzen, die auf die Ziele der Digitalisierungsoffensive Rheinland-Pfalz einzahlen. Diese wurde im Umfeld der Tourismus Strategie Rheinland-Pfalz 2025 entwickelt und wird vom Land Rheinland-Pfalz aus Mitteln des „Sondervermögen Nachhaltige Bewältigung der Corona-Pandemie“ unterstützt. Darüber hinaus fungieren die ManagerInnen als regionale Multiplikatoren bei der Sensibilisierung für digitale Themen und Werkzeuge im Land. Die Runde trifft sich in einem vierzehntägigen Rhythmus zum virtuellen Jour Fixe, um Maßnahmen zu koordinieren, voneinander zu lernen und Kontakte zu knüpfen.

Im Präsenz-Workshop wurden nun bei kurzen Pitch-Präsentationen die Sachstände zu den aktuellen Digitalisierungsmaßnahmen im Land vorgestellt und ihre Wirkung auf die Ziele der Digitalisierungsoffensive diskutiert. In den anschließenden Gruppenarbeiten wurde überlegt, wie die Öffnung des Digitalen Wissensschatzes Rheinland-Pfalz auf Grundlage der Open Data Strategie für den Tourismus in Rheinland-Pfalz gelingen kann und welche digitalen Innovationen für die Umsetzung der Ziele der Digitalisierungsoffensive im Land aktuell sinnvoll wären.

Digitalisierung ist ein Prozess, der langfristig wirkt und daher strategisch umgesetzt werden muss. Obwohl der Digitale Wissensschatz Rheinland-Pfalz bereits eine außergewöhnliche Grundlage für das digitale Destinationsmanagement und Destinationsmarketing darstellt, wurden folgende Handlungsfelder als grundlegend herausgearbeitet:

  1. Die Datenqualität als Grundlage für innovative Digitalisierungsprojekte muss optimiert werden.
  2. Die Datenpflegestrukturen und das Datenmanagement müssen professionalisiert werden.
  3. Das Verständnis und die Akzeptanz für Digitalisierungsprojekte und Open Data muss flächendeckend gefördert werden.
  4. Finanzielle und personelle Ressourcen für Digitalisierungsprojekte müssen langfristig bereitgestellt werden.

In diesem Sinne arbeiten die DigitalisierungsmanagerInnen in den nächsten Monaten weiter an der Erreichung der definierten Ziele.

DigitalisierungsmanagerInnen Rheinland-Pfalz

Sie haben Fragen oder Feedback zu unseren Projekten und zu unserer Arbeit? Wir sind für Sie da!

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich