18. November 2021

Bürgermeister Aloysius Söhngen ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Eifel Tourismus GmbH

© Eifel Tourismus

Im Anschluss an den 1. Markentag Eifel am 4.11.2021 fand die Gesellschafterversammlung der Eifel Tourismus GmbH statt.

Zunächst stand dort die Wahl eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für die nächsten drei Jahre an. Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm, hatte den Vorsitz nach dem Ausscheiden von Landrat Heinz-Peter Thiel stellvertretend übernommen. In der Versammlung wurde er nun zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

Söhngen bedankte sich zunächst für die erfolgreiche und höchst professionelle Durchführung des 1. Markentages: „Das Konzept ist mit viel Energie umgesetzt worden und wir sind auf einem guten Weg, die Eifel zu einer erfolgreichen Marke zu machen“.

Dann richtete er den Blick auf die anstehenden Projekte: „Alle geplanten Projekte können umgesetzt werden“, konnte Söhngen erfreut vermelden. Die Digitalisierung ist eines der großen Themen, das auf der Agenda steht und über die Klaus Schäfer, Geschäftsführer der Eifel Tourismus GmbH, berichtete.

Aber auch Corona und das Hochwasser in diesem Jahr bestimmten das Tourismusgeschäft in der Eifel. Im vergangenen Jahr hatte der Tourismus coronabedingt mit massiven Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. 2019 sei ein Top-Jahr mit rund 1,5 Milliarden Umsatz gewesen, erklärte Schäfer. 2020 habe es durch die Auswirkungen der Pandemie Umsatzeinbußen in Höhe von etwa 600 Millionen Euro gegeben. Dieser Ausfall habe zu einem Verlust von rund 10.000 Arbeitsplätzen geführt. Dadurch sehen sich nun viele Betriebe einem Mangel an Fachkräften gegenüber und versuchen mit neuen Konzepten – z.B. der Verzicht auf den Mittagstisch oder verkürzte Öffnungszeiten – dem entgegenzutreten. Dank auch der Coronahilfen des Bundes sind die Mehrzahl der Betriebe durch die Krise gekommen.

Einen Rückschlag gab es durch das Hochwasser im Juli, mit dessen Folgen noch immer viele Unternehmen in Teilen der Eifel zu kämpfen haben. Mit dem besser werdenden Wetter in Richtung Herbst zogen auch die Besucherzahlen wieder an. Besonders der Oktober bescherte den Gastwirten und Hoteliers volle Häuser, sodass einige den besten Oktober vermelden konnte, den sie je hatten. „Wir hoffen, dass sich dieser positive Effekt in den November und Dezember hineinzieht“.

Positive Meldungen konnte Schäfer auch aus den Ländern Nordrhein-Westfalen (NRW) und Rheinland-Pfalz (RLP) vermelden, denn dort können Coronasonderförderungen beantragt werden. RLP stellt insgesamt 50 Millionen Euro zur Verfügung, von denen für die Betriebe 12 Millionen Euro zur Verfügung stehe, 16 Millionen Euro für die öffentliche Infrastruktur und weitere 19 Millionen Euro für die Umsetzung der Tourismusstrategie. Anträge sind schon gestellt, sodass auch die Eifel von diesen Fördergeldern profitieren wird. Zusätzlich stellt das Land RLP der Eifel 200.000 Euro zur Verbesserung der digitalen Ausstattung zur Verfügung. Die Eifel Tourismus GmbH, die Touristinformationen und Schutzgebiete erhalten diese Summe, um die digitale Kompetenz der Mitarbeiter zu erhöhen. Über das Land NRW werden zudem 15 Millionen Fördergelder der Europäischen Union ausgeschüttet. Mit dieser REACT-Strukturförderungen sollen die Tourismusregionen und Städte in NRW unterstützt werden. In Absprache mit allen Beteiligten hat die ET einen Antrag für die Eifel und Stadt Aachen gestellt. Mit dem Geld soll vor allem digitaler Content in Form von Fotos und Videos erstellt und digitale Marketingkampagnen durchgeführt werden.

 

In den Aufsichtsrat der Eifel Tourismus GmbH sind folgende Mitglieder für die nächsten drei Jahr gewählt:

  • Aufsichtsratsvorsitzender:                 Aloysius Söhngen, Bürgermeister VG Prüm
  • Stellv. Aufsichtsratsvorsitzender:       Markus Ramers, Landrat Kreis Euskirchen
  • Stellv. Aufsichtsratsvorsitzende:        Julia Gieseking, Landrätin Kreis Vulkaneifel
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Markus Terodde, Dezernent Städteregion Aachen
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Manfred Schnur, Landrat Kreis Cochem-Zell
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Dr. Alexander Saftig, Landrat Kreis Mayen-Koblenz
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Johannes Bell Bürgermeister VG Brohltal
  • Aufsichtsratsmitglied:                        Manuel Follmann, Bürgermeister VG Wittlich-Land

 

Aloysius Söhngen, Bürgermeister der VG Prüm, eröffnete die Veranstaltung als Aufsichtsratsvorsitzender der Eifel Tourismus GmbH.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich