16. November 2021

Nordrhein-Westfalen: Landesregierung setzt auf schärfere Zugangsregeln

© pixabay.com

2G kommt im Freizeitbereich flächendeckend

Wegen der stark steigenden Corona-Zahlen soll im Freizeitbereich in Nordrhein-Westfalen ab kommender Woche flächendeckend die 2G-Regel gelten, sodass nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt bekommen. Das kündigte Ministerpräsident Hendrik Wüst nach einer Kabinettssitzung an. Betroffen sind unter anderem Weihnachtsmärkte und die Gastronomie. Zu manchen Gelegenheiten, etwa für Karnevalssitzungen oder Clubbesuche, sollen Geimpfte und Genesene zusätzlich einen Test vorlegen. Für Beschäftigte soll die 3G-Regel gelten. Kinder und Jugendliche sind nach Worten von NRW-Familienminister Joachim Stamp von den Beschränkungen ausgenommen.

Das gesamte Video-Statement: www.land.nrw

Quelle: Tourismus NRW, Tonia Haag

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich