20. Oktober 2021

Beherbergungsstatistik NRW Jan.-Aug. 2021

Von Januar bis August konnte Nordrhein-Wetsfalen 5,3 Mio. Ankünfte (-33,6 % zu 2020) und 15,6 Mio. Übernachtungen (-22,3% zu 2020) verzeichnen. Im Vergleich zu 2019 lagen die Ankünfte und Übernachtungen um -66,6 Prozent und -55,6 Prozent unter den damaligen Werten.

Bei der Betrachtung der Zahlen nur für den Monat August gibt es positivere Nachrichten: mit 1,7 Mio. Ankünften und 4,2 Mio. Übernachtungen verzeichnete NRW Zuwächse von 19,1 und 20,3 Prozent im Vergleich zu 2020. Bei der Betrachtung zu 2019 verlor Nordrhein-Westfalen 21,8 und 14,9 Prozent der Ankünften und Übernachtungen, wobei hier vor allem die ausländischen Gäste mit Rückgängen von mehr als 50 Prozent den Ausschlag gaben.

Die größten Verluste in den Nordrhein-Westfalen mussten die städtischen Regionen hinnehmen. -38,5 Prozent weniger Übernachtungen in Düsseldorf und Kreis Mettmann. im Vergleich zu 2019 waren es sogar -73,1 Prozent. Das positivste Ergebnis konnte Siegerland-Wittgenstein mit -3,5 Prozent erzielen.

Die Ankünfte und Übernachtungen der ausländischen Gäste nahmen in NRW nur sehr zögerlich zu. Aus dem Hauptquellmarkt Niederlande blieben seit Jahresbeginn mehr als 60 Prozent der Übernachtungen aus, aus Belgien reisten mehr als 50 Prozent weniger Gäste an und das Vereinigte Königreich rutschte im Ranking der Hauptquellmärkte von Rang drei (vor der Pandemie) auf Rang elf. Im Vergleich zu 2019 übernachteten mehr als 90 Prozent weniger Gäste aus dem Inselstaat in Nordrhein-Westfalen.

Den aufbereiteten und kommentierten Chartbericht sowie die Daten im zip-Format finden Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich