18. Januar 2021

DTV warnt vor Feriendiskussion

© GesundLand Vulkaneifel - D. Ketz.

Kürzere Sommerferien für Verband kontraproduktiv

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) weist Forderungen aus der Politik nach einer Verkürzung der Sommerferien zurück. „Gerade Familien mit Kindern haben wegen der aktuellen Krise Anspruch auf Urlaub und Erholung. Sie sind im Home-Schooling oder Home-Office überdurchschnittlich stark gefordert und benötigen dringend die Ferien als Aus- und Erholungszeit. Verkürzte Ferien würden das Gegenteil bedeuten“, mahnte DTV-Präsident Reinhard Meyer. Zudem brauche die gebeutelte Tourismusbranche Verlässlichkeit, Planbarkeit und Perspektiven von der Politik. „Wenn touristische Reisen wieder möglich sind, wird es besonders wichtig sein, dass nicht alle zum gleichen Zeitpunkt in den Urlaub starten. Der Ferienkorridor von bis zu 90 Tagen im Sommer hat sich bewährt“, betonte Meyer.

Mehrere Politiker, darunter der Vorsitzende der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, hatten eine Verkürzung der Sommerferien angeregt, um coronabedingten Unterrichtsausfall zu kompensieren und Schülern und Lehrern so Zeit zu geben, Lernstoff nachzuholen.

Quelle: Tourismus NRW e.V., Tonia Haag

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich