14. Dezember 2020

Hoffnungsschimmer fürs Incoming: Europäer bleiben reisefreudig

© Eifel Tourismus - D. Ketz

Vor allem Städteziele, aber auch Naturangebote gefragt

Trotz der aktuell wieder steigenden Corona-Infektionszahlen möchte mehr als die Hälfte der Europäer in den kommenden sechs Monaten verreisen, besonders gerne innerhalb Europas. Das geht aus der jüngsten Sentiment-Befragung der European Travel Commission (ETC) vom November 2020 hervor, aus der die Deutsche Zentrale für Tourismus (DTZ) berichtet. Demnach hegen 53,6 Prozent der Befragten in den zehn an der Umfrage beteiligten Ländern entsprechende Pläne.

Vor allem die städtischen Destinationen sind demnach gefragt. Laut DZT handelt es sich bei den wieder stark an Reisen Interessierten um Menschen, die Kulturerlebnisse und Genuss als wichtigen Teil ihres Lebensstils ansehen. Die zweithäufigsten Nennungen habe es für Natur- und Outdoor-Angebote gegeben. Als wichtige Säule für die Erholung bewertet die DZT den effizienten Einsatz digitaler Technologien in der touristischen Vermarktung.

Quelle: Tourismus NRW e.V., Tonia Haag

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Stephan Kohler
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich