13. Dezember 2020

Noch keine Idee für Weihnachten? – Originelle Geschenke aus dem Nationalpark Eifel: „Wildnis(t)räume“ unterm Weihnachtsbaum

© Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber

Schleiden-Gemünd. Noch keine Geschenk-Idee für die Liebsten? Wie wäre es mit einem originellen Geschenk aus dem Nationalpark Eifel? Entweder eine Jahreskarte für die interaktive Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ oder lieber auf spielerische Art die Natur und ihre Bewohner im Nationalpark entdecken: Mit dem Memo-Spiel und dem Brettspiel „Spur der Wildnis“. Alle Geschenke sind online und telefonisch bestellbar.

Das Nationalpark-Zentrum Eifel bietet mit seiner attraktiven und barrierefreien Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ vielseitiges Erkunden und Staunen. Dazu gehören Hörstationen, Tierpräparate zum Anfassen, tastbare Landkarten und Globen bis hin zu interaktiven Spielen und einem 3D-Film zur Waldentstehung. Im Überraschungsraum lädt der „Zauber der Wildnis“ zum Träumen ein. Die gesamte Ausstellung ist barrierefrei, mehrsprachig und auch für seh- und hörbehinderte Gäste gestaltet.

Ob als Einzelperson, mit der ganzen Familie oder gemeinsam mit Freunden. Für jeden gibt es den richtigen Gutschein. Einfach nachfragen und bestellen unter Telefon:
+49 2444 91579-0 oder info@nationalparkzentrum-eifel.de.

Für jeden was dabei: Ein Gutschein für die „Wildnis(t)räume“ lässt sich individuelle gestalten.

Oder wie wäre es mit den vier spannenden Tagesetappen des beliebten Wildnis-Trails mit seinen insgesamt 84 Kilometern von der Südgrenze bei Höfen zur Nordspitze in Zerkall durch den gesamten Nationalpark Eifel? Die sind zwar kein Zuckerschlecken – aber wunderschön: Beim passenden Brettspiel „Spur der Wildnis“ müssen Groß und Klein alleine oder in „Wandergruppen“ Fragen beantworten, Hindernisse überwinden und zu Fuß oder auf dem Wasser das Ziel erreichen. Dort kommen Spieler zwei Felder voran, wenn sie zum Beispiel wissen, ob der Quarzitfelsen in Mützenich „König Chlodwigs Taufbecken“, oder „Kaiser Karls Bettstatt“ heißt. Wer im Biber das größtes Nagetier Europas vermutet, rückt ebenfalls ein Feld vor.
Das Spiel kostet 20 Euro und ist über Rureifel-Tourismus zu beziehen. Entweder telefonisch täglich zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr unter der 02446 805 79 -0 oder per Mail: info@rureifel-tourismus.de

Mit dem Brettspiel zum Wildnis-Trail „Spur der Wildnis“ durchlaufen Spieler alle Etappen durch die Beantwortung von Fragen.

Ein großer Spielespaß ist auch das Memo-Spiel zum Preis von 11,90 Euro zu den Themen Tiere, Pflanzen, Landschaften, Erlebnisse und Aktivitäten. Insgesamt gibt es 40 Bildkartenpaare. So vielfältig wie der Nationalpark Eifel sind auch die Motive – sie reichen von Naturschauspielen wie der Ginsterblüte und dem nächtlichen Sternenhimmel über die seltene Wildkatze und den Biber bis zu Naturerlebnisangeboten wie dem Schöpfungspad und der Bird Watching Station.

Gehirnjogging für die ganze Familie: Das Memo-Spiel zum Nationalpark Eifel mit 40 Bildpaaren aus dem Schutzgebiet.

Beide Nationalpark-Spiele gibt es online oder per Telefon in den Nationalpark-Toren https://www.nationalpark-eifel.de/tore.

Kontakt und weitere Informationen:
Annette Simantke
Wald und Holz NRW
Nationalparkverwaltung Eifel
Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
E-Mail: simantke@nationalpark-eifel.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich