30. November 2020

Tourismustag Rheinland-Pfalz 2020 | digital

Rheinland-Pfalz.Gold – die neue Wirtschaftsstandortmarke stand im Mittelpunkt des diesjährigen Tourismustags.

Erstmalig fand dieser digital statt und traf mit fast 400 Teilnehmern auf großes Interesse bei Touristikern, Kommunen und Unternehmen sowie Politik und Verbänden.

Wirtschaftsminister Dr. Wissing betonte, dass eine Marke unerlässlich sei, um sich national und international zu positionieren, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Eine Wirtschaftsstandortmarke sei weder Modeerscheinung noch Luxus, sondern Notwendigkeit und wirtschaftspolitisches Instrument. Gold sei die prägende Farbe im Land: Goldener Wein, goldener Boden, goldene Sonne, Lebensfreude, Lebensgefühl. Gold repräsentiere einen stabilen Wert. Gold steht für das Beste in unserem Land, für die Herzlichkeit der Menschen, hier können unsere Gäste goldene Zeiten erleben. Rheinland-Pfalz ist offen, Menschen aus anderen Kulturen willkommen zu heißen, das sei entscheidend für wirtschaftliche Zukunft unserer Unternehmen, Erhalt und Ausbau unseres Lebensstandards. Gold ist ein Qualitätsversprechen, das wir einlösen möchten.

Die Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 sei der Startimpuls für eine Markenentwicklung gewesen, die als Wirtschaftsstandortmarke auf 3 Säulen basiere: Tourismus (harter und weicher Standortfaktor), Wein als Alleinstellungsmerkmal für Rheinland-Pfalz und Standortmarketing als Vertreter der Standortattraktivität für Unternehmen und Investoren. Wichtig sei, dass die Marke anschlussfähig sei für weitere Bereiche wie z.B. Kultur.

Die Corona-Pandemie habe die Erwartungen der Gäste verändert. Es gelte, die Chance zu nutzen, neue Gäste zu gewinnen, Tourismus mit Überzeugung und Leidenschaft kreativ neu zu gestalten. Die Marke biete ein wichtiges Instrument. Sie wolle und müsse aktiv mit Leben gefüllt werden, damit sie erfolgreich strahlen könne. Das touristische Marketing in Rheinland-Pfalz solle gemeinsam mit den Partnern in den Regionen und Kommunen sowie den einzelnen Unternehmen “moderner, kreativer und damit auch erfolgreicher” gestaltet werden. Mit ihrem hohen Stellenwert werde sie einem breiten touristischen Publikum beim Tourismustag präsentiert, verbunden mit der Einladung, mitzumachen.

Minister Dr. Volker Wissing zeigte sich erfreut über den ersten und erfolgreichen Einsatz der Marke in Corona-Krisenzeiten mit der Tourismuskampagne „Goldene Zeiten in Rheinland-Pfalz“. Es war gelungen, Rheinland-Pfalz als Reiseland neu zu positionieren und neue Gästegruppen zu erreichen.

Frau Stefanie Giese, Geschäftsführerin der Agentur boy stellte die Markenkonzeption im Impulsvortrag ausführlich und anschaulich vor. Sie legte besonderen Wert auf die Vorteile einer Marke, die Qualitätsversprechen geben, einen Wiedererkennungswert haben und für Vertrauen und Orientierung sorgen. Im „Markenrad“ erläuterte sie die Attribute, Nutzen, Werte, Persönlichkeit und Markenkern von Rheinland-Pfalz.  Zu den Werten zählen Premiumqualität, Offenheit, Lebensgenuss und Gemeinschaft. Im Markenkern wurde „Internationaler Erfolg durch Offenheit für Neues und Lebensfreude“ entwickelt.

Weitere Informationen zur Wirtschaftsstandortmarke Rheinland-Pfalz.Gold finden Sie auf der Landingpage unter www.gold.rlp.de.

Im Austausch der Partner des Tourismus in Rheinland-Pfalz unter Moderation von Florian Bauhuber, Tourismuszukunft, zeigten sich die positiven Stimmen zur Marke. – In der Podiumsdiskussion betonte Herr Dr. Glockauer, Hauptgeschäftsführer der IHK Trier die Potenziale der Marke, die neue Zielgruppen anspreche und social mediafähig sei. Herr Haumann, Präsident DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. sah Rheinland-Pfalz auf gutem Weg, er prognostizierte eine Renaissance des Inlandstourismus und betonte die Lust der Betriebe, die Marke zum glänzen zu bringen.

In drei Fachforen wurde die Implementierung der neuen Standortmarke in das touristische Marketing für die kommunale Ebene, Touristiker und Leistungsträger praxisnah erörtert.

Gerne stellen wir Ihnen die Fachvorträge der Referenten zur Verfügung:

Impulsvortrag: Stefanie Giese, Agentur boy

 

Forum 1 / Zielgruppe kommunale Ebene, Funktionalpartner / Touristische Highlights ins Markenschaufenster stellen

Stefanie Giese, Agentur boy

Klaus Schäfer, Eifel Tourismus GmbH

 

Forum 2 / Zielgruppe Touristiker / Implementierung der Wirtschaftsstandortmarke ins Tourismusmarketing und Kommunikation von touristischen Highlights

Kriske Heinemeier, Agentur boy

Stefan Zindler, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Forum 3 / Zielgruppe Leistungsträger Gastronomie, Hotellerie, Campingbetriebe / So werden Sie Markenpartner

Bärbel Boy, Agentur boy – Teil 1 

Bärbel Boy, Agentur boy – Teil 2

Albrecht Ehses, IHK-Arbeitsgemeinschaft

Die Erläuterungen der Werte, des Designs und der Markenarchitektur von Rheinland-Pfalz.Gold finden Sie im Gold Manual https://mwvlw.rlp.de/fileadmin/mwkel/Abteilung_3/Tourismus/Anlage__Manual_Rheinland-Pfalz.Gold.pdf. Praktische Hinweise zur Umsetzung der Marke in touristischen Bildern liefert das Fotoshooting-Briefing für touristisches Bildmaterial https://mwvlw.rlp.de/fileadmin/mwkel/Abteilung_3/Tourismus/Anlage_Fotoshootingbriefing.pdf. .

Fragen und Anregungen senden Sie bitte zentral an tourismus@mwvlw.rlp.de.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich