6. Juni 2020

TV-Tipp: SWR-Fernsehen zeigt Highlights des Bitburger Landes

© Eifelcultour - Andreas Kube

Die SWR-Fernsehreihe „Fahr mal hin“ berichtet in einer Dokumentation über die Vorzüge und unverwechselbaren Merkmale des Bitburger Landes. „Viel des Guten – Unterwegs im Bitburger Gutland“ lautet der markante Titel der Sendung und so werden beispielhaft einige Protagonisten der Region mit ihren Lebensprojekten und persönlichem Engagement für die Region vorgestellt.

Stationen des SWR waren im vergangenen Sommer unter anderem der Nengshof in Wißmannsdorf, Kultursommer Speicher, Geflügelhof Lausberg, Glasmuseum Jakobshof und das Hofcafé Messerich.

Vorgestellt werden auch außergewöhnliche Orte des Bitburger Landes, so begleitete die Kamera bei strahlendem Sonnenschein eine Wandergruppe von den Rotlayfelsen am Bitburger Stausee über die Kleine Einsiedelei in Wiersdorf bis zum benachbarten Hanenhof.

Die Wanderer waren auf den geschichtlichen und kulturellen Spuren der Region unterwegs. Es wurden Geschichten über das alte Schleifsteinhandwerk und die Eisenindustrie erzählt, darüber hinaus wurde von menschlichen Schicksalen in der Südeifel berichtet. Beispielhaft hierfür steht das Lebenswerk von Jakob Leisen, der ab 1906 als Einsiedler lebte. Seine Lebensgeschichte bildete einen der zahlreichen Höhepunkte der Filmaufnahmen. Die Wandertour endete mit einer geselligen Verkostung von Obstbränden auf dem Hanenhof.

Dieses und weitere Highlights werden am Freitag, 19. Juni 2020 um 18.15 Uhr im SWR-Fernsehen vorgestellt. Wir wünschen viel Spaß dabei!

Link zur Sendung

Kontakt und weitere Informationen:
Tourist-Information Bitburger Land 
Römermauer 6 · 54634 Bitburg
Internet: www.eifel-direkt.de  ·  www.eifel-360.de

Andreas Kube – www.eifelcultour.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich