7. Oktober 2019

Goldener Herbst in Vogelsang IP

© vogelsang ip

Besondere Perspektiven am 365-Tage-Ort:

Während die ersten kräftigen Windböen den Saisonwechsel in der Nordeifel einläuten, bleibt sich Vogelsang IP auch im Herbst 2019 treu – als waschechter 365-Tage-Ort für wetterfeste Wanderer und Naturfreunde ebenso wie für Geschichtsinteressierte und Bildungshungrige. Wenn sich in den kommenden Wochen die goldenen Herbstfarben durchsetzen, ergeben sich neben geschichtlichen auch besondere optische Perspektiven auf dem Gelände mitten im Nationalpark Eifel.

Stichwort Perspektiven: Noch bis Ende Oktober lässt sich täglich das Gelände von Vogelsang IP und des Nationalparks Eifel aus einer atemberaubenden Position erleben. Beim geführten Aufstieg des 48 Meter hohen Turms bietet sich ein fantastischer 360-Grad-Blick. Zurück auf dem Eifel-Boden offenbart sich das weitere vielfältige Repertoire in Vogelsang IP. Es bietet alles für einen interessanten Tagesausflug – ob solo, mit der Familie oder im Freundeskreis.

Einst eine „Bühne“ des Nationalsozialismus, dann für Jahrzehnte ein belgisches Truppenübungsgelände, heute ein Internationaler Platz mitten im Nationalpark Eifel – dieser besondere Ort hat viel Geschichte zu bieten, die sich auch im Herbst hervorragend erkunden lässt. Täglich werden auf dem Gelände der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang fachkundige Führungen angeboten, inklusive Einblicke in denkmalgeschützte Gebäude.

Darüber hinaus können Besucherinnen und Besucher zwischen zwei Ausstellungen wählen: Die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“ erläutert multimedial und mehrsprachig die Geschichte Vogelsangs als
NS-Schulungsstätte. Die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel lädt Besucherinnen und Besucher ein, sich durch Baumkronen und Unterwasserlandschaften des Nationalparks zu bewegen. Geschichte und Natur sind in Vogelsang IP auch „Indoor“ erlebbar. Zwei Ausstellungen, zwei handfeste Argumente also, um auch an einem regnerischen Tag den Weg auf die Höhe oberhalb des Urftsees einzuschlagen.

Tipp für die Tagesplanung: Warum nicht mit Geländeführung oder Ausstellungsbesuch beginnen, mit Spaziergang oder Wanderung in die wunderschöne Nationalpark-Landschaft fortsetzen und in der Panorama-Gastronomie Vogelsang bei einem warmen Getränk ausklingen lassen? Die Empfehlung für Wanderfreunde: Das seit 1946 verlassene Dorf Wollseifen ist auch bei herbstlicher Witterung ein beliebtes Ziel und liegt nur zwei Kilometer von Vogelsang IP entfernt.

Das Forum Vogelsang IP ist mit seinen barrierefreien Dauerausstellungen sowie der Panorama-Gastronomie täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen werden täglich über das Gelände angeboten (14 Uhr), am Wochenende auch durch die Ausstellungen.

Weitere Informationen: www.vogelsang-ip.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich