8. April 2019

Mit Sonne, Segen und Fahrt über die Nordschleife: 20.000 Motorradfahrer feiern Saisoneröffnung am Nürburgring

© Nürburgring

20.000 Biker kommen zu „Anlassen“ 2019 an den Nürburgring – Bestes Wetter begleitete den 20. Motorradgottesdienst –Korso über die Nordschleife rundete die Veranstaltung ab

Nürburg. Petrus war am Sonntag ganz auf der Seite der Biker. Passend zum 20. Jubiläum des Motorradgottesdienstes „Anlassen“ gab es bestes Frühlingswetter am Nürburgring. Bei blauem Himmel und Sonnenschein strahlten die bunten Helme und Motorräder der rund 20.000 Besucher. Dementsprechend gut war die Laune im restlos gefüllten Grand-Prix-Fahrerlager und natürlich auch bei der abschließenden Ausfahrt über die Nordschleife.

Auf der Nordschleife viele Motorräder, an der Strecke viele Zuschauer: Der Korso war wieder das stimmungsvolle Highlight beim Motorradgottesdienst “Anlassen”.

 

„Wir feiern heute 20 Jahre Anlassen. Danke an alle, die daran mitgewirkt haben, dass es diese Veranstaltung bereits so lange gibt“, sagte Pastor Klaus Kohnz, der bei der Veranstaltung traditionell mit seinem evangelischen Kollegen Thorsten Hertel den Gottesdienst leitet. Von beiden empfingen die Motorradfahrer auch den Segen, bevor es zum gemeinsamen Korso auf die Nordschleife ging. Dieser war der stimmungsvolle Höhepunkt und rundete einen gelungenen Start in die Zweiradsaison ab.

Den ganzen Tag drehte sich am und um den Nürburgring alles um das Thema Motorrad und das Programm bot sogar etwas für die jüngeren Besucher. Diese konnten im Kids-Bereich der Motorradmarke POLO erste Erfahrungen auf kleinen Maschinen sammeln. Die Großen durften unterdessen direkt nebenan ihre Maschinen am Prüfstand testen lassen oder beim Bullenreiten zeigen, wie lange sie durchhalten. Zuschauen konnten die Biker unterdessen bei den Vorführungen des Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring und der Landespolizei, die mit verschiedenen Demonstrationen und Fahrten über eine Motorrad-Wippe gut ankamen. Neben dem Fahrerlager war auch das Medical Center gut besucht. Leiter Armin Link führte die Besucher hinter die Kulissen des Rennstrecken-Krankenhauses und gab hier tolle Einblicke.

Motorräder so weit das Auge reicht. Rund 20.000 Besucher verwandelten den Nürburgring am Sonntag in ein Biker-Paradies.

Links: www.nuerburgring.de

Kontakt und weitere Informationen:
Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG
Otto-Flimm-Straße
53520 Nürburg

Media-Hotline: +­4­9 (­0) 2­69­1 3­02-­66­66
Fax: +­49 (0­) ­269­1 ­30­2­-9­79­9
E-Mail: media@nuerburgring.de


Auch das Routenteam und die Tourguides Eifel-Motorrad waren am Stand des ADAC vor Ort.

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich