14. September 2018

Packender Motorsport trifft ausgelassene Wiesn-Stimmung

© Jan Brucke / VLN

VLN-Langstreckenmeisterschaft startet in die entscheidende Phase  –  Eifler Wiesn: Partyband „Powerkryner“ bringt das Eifel Stadl zum Beben  –  Nummer 1-Chart-Hit „Ham Kummst“ mit über einer Million Youtube-Klicks

Nürburg. In der Grünen Hölle trifft am Samstag, 22. September, der Klang der Rennmotoren auf fetzigen Ziehharmonika-Sound. Während die VLN um 12 Uhr mit dem drittletzten Rennen der Saison in die entscheidende Phase startet, ist am Abend bei den „Eifler Wiesn“ im Eifel Stadl Partystimmung angesagt. Garant für Livemusik der Extraklasse ist dabei die erfolgreiche, österreichische Band „Powerkryner“. Mit dem Titel „Ham Kummst“ waren sie auf Platz 1 der deutschen Après-Ski-Charts und haben bei ihrem Hit über eine Million Klicks beim sozialen Videonetzwerk „Youtube“.

Die “Powerkryner” bringen das Eifel Stadl am Samstag, 22. September, zum Beben. Mit dabei hat die erfolgreiche Liveband aus Österreich zahlreiche, neu interpretierte Poptitel.

Die „Eifler Wiesn“ bringen echtes Oktoberfestfeeling an die Rennstrecke. „O´zapft is!“ heißt es dementsprechend ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) im Eifel Stadl unweit der Start- und Zielgeraden. Headliner und Garant für eine ausgelassene Party ist die junge und trendige Band „Powerkryner“, die internationale Popmusik mit ihrem heimischen Dialekt und dem Klang traditioneller Instrumente, wie der Ziehharmonika, verbindet. Tickets kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Für einen Rundum-Sorglos-Abend gibt es zudem VIP-Angebote. Alle Infos zur Veranstaltung sind unter www.nuerburgring.de/wiesn zu finden.

VLN startet in letztes Saisondrittel

Bevor es am Abend zur Party geht, können Besucher am Nürburgring tagsüber packenden Motorsport erleben. Auf der Kombination aus geschichtsträchtiger Nordschleife und Grand-Prix-Strecke geht am Samstag, 22. September, die VLN-Langstreckenmeisterschaft in den siebten von insgesamt neun Saisonläufen. Das letzte Drittel der Meisterschaft verspricht besonders packende Kämpfe um wichtige Punkte und Platzierungen. Nach dem Qualifying am Vormittag springt für das große Starterfeld um 12 Uhr die Ampel auf Grün. Vier Stunden lang duellieren sich dann die Fahrzeuge. Die Vielfalt des Teilnehmerfeldes reicht wieder vom seriennahen Kleinwagen bis zum ausgewachsenen GT3-Boliden. Zuschauer können für 15 Euro nicht nur die geöffneten Tribünen besuchen, sondern auch in der Startaufstellung die Fahrer und Fahrzeuge aus nächster Nähe erleben. Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben sogar freien Eintritt. Dank der großen LED-Wand gibt es zudem während des Rennens immer einen umfassenden Blick auf das Geschehen. Tickets und Informationen gibt es auf www.nuerburgring.de/vln.

VLN Langstreckenmeisterschaft Nuerburgring 2018, 41. RCM DMV Grenzlandrennen (2018-09-01): Start zum Rennen

www.nuerburgring.de

Kontakt und weitere Informationen:

Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG
Otto-Flimm-Straße
53520 Nürburg
Media-Hotline: +­4­9 (­0) 2­69­1 3­02-­66­66
Fax: +­49 (0­) ­269­1 ­30­2­-9­79­9
E-Mail: media@nuerburgring.de – www.nuerburgring.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich