8. Februar 2018

Besonderes Monatstreffen der Europa-Miniköche EIFEL – Besuch im Vulkanhof in Gillenfeld

© Eifel Tourismus

Wo die Milch herkommt weiß doch jedes Kind! … Aber wie wird aus der Milch eigentlich der leckere Natur Käse hergestellt, den es in so vielen verschiedenen Sorten gibt?

Dies erfuhren die Europa-Miniköche EIFEL in einem besonderen Monatstreffen am 7. Februar 2018 im Vulkanhof in Gillenfeld.

Die Miniköche bereiteten in diesem Treffen nicht nur einen Brat-und Grillkäse zu, der in einem kleinen Veggi-Burger verarbeitet wurde, sondern schauten sich in der Zeit, in der die Milch im Bearbeitungsprozess war, die Hauptwohnung der Ziegen an: Ein großer, mit frischem Stroh ausgestreuter und mit gesunder Eifelluft perfekt belüfteter Stall.
Dort werden die Ziegen mit allem versorgt, was sie zur Produktion ihrer ganz besonderen Milch benötigen.

Der Vulkanhof besteht seit 1961. Inge Thommes-Burbach hat ihn im Jahre 1985 als reinen Kuh-Milchbetrieb von Ihren Eltern übernommen. Im Jahre 1995 wurde er komplett auf Ziegenhaltung mit einer angeschlossenen Käserei umgestellt.

Die Miniköche prüfen die richtige Temperatur der Ziegenmilch

Natürlich durfte auch ein Besuch im Ziegenstall nicht fehlen

Futter für die Ziegen

Der Käsebruch wird geschnitten – die Molke kann austreten

Die Europa-Miniköche EIFEL erhielten einen ausführlichen Einblick in die Arbeit im Vulkanhof. Sie entdeckten, warum der Ziegenkäse so besonders ist und wie mit traditioneller Handarbeit, Geduld, Sorgfalt sowie besten Rohstoffen einzigartige Produkte hergestellt werden.

Die Durchführung des Treffens wurde unterstützt durch den Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. (VHM), Freising.

Neben Frau Thommes-Burbach begleiteten Martina Weber und Alfred Bauer die Europa-Miniköche bei Ihrem Besuch im Vulkanhof und erläuterten die Haltung und Zucht der Ziegen und wie der leckere Käse entsteht.

Leckere Veggieburger mit gegrilltem Ziegenkäse wurden zubreitet

Die Europa-Miniköche EIFEL beim Monatstreffen im Vulkanhof in Gillenfeld

Die Europa-Miniköche EIFEL waren begeistert von diesem besonderen Monatstreffen und ganz sicher werden die leckeren Produkte vom Ziegenhof auch beim Abschlussfest im kommenden durch die Miniköche zubereitet werden.

 


Hintergrundinformationen Europa-Miniköche EIFEL 2017-2019:

„Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“ – so lautet das Motto des Miniköche-Projektes, an dem in der aktuellen Gruppe 29 Kinder aus der Eifel durch Tobias Stadtfeld und Thomas Herrig an die Grundlagen des gastronomischen Handwerks herangeführt werden.

Für das Hotel Heidsmühle in Manderscheid und das Gasthaus Herrig in Meckel ist die Förderung der Gesundheit und der regionalen Küche der Anlass, auch die neuen Kurse der Miniköche in der Eifel zu unterstützen.

So Tobias Stadtfeld, Heidsmühle: „Ich mache mit, weil man eine solche Aktion in einer Zeit, in der Kinder glauben, dass es lila Kühe gibt, nur unterstützen kann.“

Thomas Herrig, Gasthaus Herrig: „Ich mache mit, weil Kinder, die gute und gesunde Lebensmittel zu schätzen wissen, unsere Zukunft sind!“

Die Kinder im Alter von 10 – 12 Jahren werden in einer zweijährigen Ausbildung im Rahmen von monatlichen Treffen im theoretischen Teil erfahren welche Gesundheitswerte und Nährwerte unsere Lebensmittel besitzen, lernen daraus mit regionalen Rezepten und Produkten leckere Gerichte zu kochen, wissen wie ein Tisch richtig eingedeckt wird, von welcher Seite man serviert und vieles mehr.

Nach der zweijährigen Ausbildung legen die Kinder eine Prüfung ab, die beweist, dass das Projekt nicht nur Spielerei war, sondern dass sie vielseitiges Wissen vermittelt bekommen haben. Die IHK Trier bestätigt dies mit einem Zertifikat über die zweijährige Teilnahme an den monatlichen Treffen. Das Projekt der Europa-Miniköche, das 1989, im Rahmen des „Ferienprogramms Bartholomä“ ins Leben gerufen wurde, hat sich bis heute zu einem europaweiten Projekt entwickelt, bei dem neben Deutschland auch Gruppen aus Österreich, Finnland, der Schweiz und Frankreich teilnehmen. Seit 2009 wurden bereits 136 Kinder in vier Projektgruppen in der Eifel betreut.

Als Schirmherr unterstützt Patrick Schnieder, Mitglied des Deutschen Bundestages, die Ausbildung der Europa-Miniköche: „Die Idee und die Begeisterung der Kinder haben mich beeindruckt. Ich freue mich auf die gemeinsamen Veranstaltungen und die Kreationen aus der Miniküche. Den Verantwortlichen und besonders den Köchen, die die Ausbildung mit viel Einsatz übernehmen, gilt mein Dank und große Anerkennung.“

Unterstützt wird das Projekt in der Eifel federführend durch Thomas Herrig, Gasthaus Herrig in Meckel und Tobias Stadtfeld, Hotel Heidsmühle in Manderscheid. Dabei finden sie Unterstützung durch weitere Betriebe in der Eifel.

Die Koordination der Gruppe erfolgt bei der Eifel Tourismus (ET) GmbH, Prüm.

Weitere Informationen:
Europa-Miniköche EIFEL – Stephan Kohler

c/o Eifel Tourismus (ET) GmbH

Tel.:06551-9656-0  – Email: eifel@minikoeche.euwww.minkoeche.eu.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich