22. Mai 2017

Tourenfahrer können am Pfingstsamstag zwischen 50, 70 oder 110 km wählen

RSV Düren lädt zu drei Eifelrundfahrten ein

Kreis Düren. Der Radsportverein Düren lädt Tourenfahrer am Pfingstsamstag traditionell zu Ausfahrten durch die Eifel ein. Für den 3. Juni sind eine 50, eine 70 und eine 110 Kilometer lange Runde ausgeschildert. Gefahren wird auf öffentlichen Straßen und asphaltierten Feldwegen.

Startort ist wie bereits im Vorjahr das Haus für Gürzenich, Papiermühle 13 in Düren. Zwischen 10 und 12 Uhr können die Radfahrer von dort aufbrechen. Alternativ können Teilnehmer die Rundfahrt auch am Nationalparktor Heimbach beginnen. Ob sie ihrer Muskelkraft vertrauen oder elektrische Trittunterstützung in Anspruch nehmen, ist jedem selbst überlassen, denn es tickt keine Stoppuhr.  In den vergangenen Jahren haben sich stets 400 bis 700 Teilnehmer auf die Spuren des Radsportklassikers “Rund um Düren” begeben.

Die kürzeste Tour führt die Radfahrer bis Frangenheim, Embken, Thuir und Thum. Insgesamt sind nur 300 Höhenmeter zu bewältigen. Auf der 70 Kilometer-Runde gilt es, 900 Höhenmeter zu meistern. Der Kurs führt von Gürzenich über den Rennweg nach Kleinhau. Von Bergstein geht es hinab nach Zerkall und Brück, anschließend hoch nach Schmidt. Heimbach, Vlatten und Wollersheim sind weitere Stationen. Über Embken, Muldenau, Thuir, Thum und Kreuzau geht es dann zurück zum Startort.

Die 110 Kilometer lange Ausfahrt wartet mit 1300 Metern Höhendifferenz auf. Sie erweitert die genannte Eifelrunde von Heimbach aus zur Abtei Mariawald hinauf. Von dort führt der Kurs über Wolfgarten und Düttling bis Kommern. Weitere Stationen sind Obergartzem, Sinzenich, Langendorf und Embken. Über Kreuzau geht es dann zum Startort zurück.

An den Kontrollpunkten erhalten die Fahrer Zitronentee, Waffeln, Obst und Fruchtgummi. In Gürzenich wartet der RSV Düren mit Kaffee und Kuchen, Getränken und Gegrilltem zu moderaten Preisen auf. Partner des Vereins sind der Kreis Düren, die Rureifel-Tourismus und das Landal Ressort Eifeler Tor. Die Startgebühr beträgt vier Euro für Fahrer mit Wertungskarte und sechs Euro ohne Wertungskarte. Die Straßenverkehrsordnung ist zu beachten, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Weitere Infos gibt es unter www.rsv-dueren.de/radtouristik/

 

 

Kontakt:

Josef Kreutzer

Pressestelle des Kreises Düren

Tel.: 024 21 – 22 23 83

Fax.: 024 21 – 22 20 11

Mail: Pressestelle@kreis-dueren.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich