17. März 2017

Vennbahnradweg erneut unter den Top-Radfernwegen. Touren-App boomt

Die Touren-App der StädteRegion erfreut sich steigender Beliebtheit. Schon auf über 17.00 Handys ist der praktische Begleiter installiert, mit dem auch der Vennbahnradweg zu erkunden ist. Urheber: StädteRegion Aachen

StädteRegion Aachen. Der Radtourismus wird immer attraktiver. Auf der weltweit größten Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin hat der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) auch dieses Jahr wieder die Ergebnisse seiner jährlich durchgeführten Radreiseanalyse vorgestellt. In der Kategorie „Beliebtester Radfernweg im Ausland“ landete der Vennbahnradweg wiederholt in den „Top Ten“ und schaffte es unter 93 Konkurrenten auf den zehnten Platz.

Der Vennbahnradweg führt auf 125 Kilometern von Aachen über das Hohe Venn in Belgien bis nach Troisvierges in Luxemburg. Er bildet damit einen der längsten Bahntrassenradwege in Europa. Die Freude über die wiederholte Erwähnung des Vennbahnradwegs in den Statistiken des ADFC ist sehr groß. „Das ist ein tolles Ergebnis und zeigt, dass sich unsere gemeinsame Kooperation im Radtourismus auch langfristig positiv auszahlt“, so der Amtsleiter für Regionalentwicklung und Europa der StädteRegion Aachen Thomas König. Er sieht aufgrund der tollen Ergebnisse den konsequenten Weg bestätigt, ein Netzwerk von Premium-Radrouten in der StädteRegion aufzubauen: „Die Vennbahntrasse ist ein lückenloser Naturerlebnisraum für jedermann. Sie ist eine großartige Investition in die touristische Attraktion der gesamten Region.“

Nicht nur der Vennbahnradweg, sondern auch der RurUfer Radweg und die Eifel-Höhen-Route bieten vielfältige touristische Möglichkeiten. Allesamt sind sie sehr abwechslungsreich und bieten pures Naturerlebnis. Ein Förderantrag für den RurUfer Radweg, der als zweites Standbein neben dem Vennbahnradweg etabliert werden soll, ist bereits gestellt. Ziel ist, die Infrastruktur zu verbessern, um noch mehr Touristen die Region näherzubringen.

Die kostenlose Touren-App der StädteRegion darf bei der Suche nach dem perfekten Radweg nicht fehlen! Die App wird immer beliebter und ist bisher auf über 17.000 Smartphones installiert. Die App ist im Google Play Store und im Apple Store erhältlich und auf Smartphones und Tablets anwendbar. Sie bietet Tourenvorschläge für viele Freizeitaktivitäten, und hat Ausflugziele gelistet. Die GPS-Ordnung eröffnet weitere Möglichkeiten, zum Beispiel das Auffinden von Aussichtspunkten oder Rastplätzen. „Die Touren-App ist der perfekte Begleiter für jede Radtour!“ so König.

 

Kontakt:

Robert Flader

StädteRegion Aachen
S 13 Öffentlichkeitsarbeit
52090 Aachen
Mail: pressestelle@staedteregion-aachen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich