16. März 2017

Unterricht am Messestand

21 Absolventen der Kaller Wirtschaftsschule besuchten die Internationale Tourismusbörse in Berlin – Informationen aus erster Hand – Kontaktaufnahme mit Reiseveranstaltern auf dem Stundenplan –  Erlebnisreiche Tage in der Hauptstadt

 

Eifel/Berlin – Hochbetrieb am Eifelstand herrschte der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin, als 21 Schülerinnen und Schüler der Kaller Wirtschaftsschule für Tourismus sich von den Experten der Eifel Tourismus (ET) GmbH und der Touristinfo Bitburger Land über die vielfältigen Themen des Reise-Managements informieren ließen.

Klaus Schäfer (rechts), Geschäftsführer der Eifel Tourismus (ET) GmbH, war den Schülern kein Unbekannter. Er hatte sie im Unterricht in Kall auf den Besuch der Berliner Tourismusmesse eingestimmt, jetzt begrüßte er die zukünftigen Fremdenverkehrsexperten in Berlin. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Die Berlinreise war für die zukünftigen Tourismus- und Veranstaltungsmanager keinesfalls eine Lustreise, in Berlin standen  diverse Unterrichtsthemen auf dem Stundenplan. Die Schüler mussten während der Messe Aufgaben bewältigen und Fachleute wie Besucher befragen.

Unter der Leitung der Pädagogin Corrina Mehl, die an der Schule das Fach „Veranstalter-Management“ unterrichtet, war die Unterstufe der Schule in die Bundeshauptstadt gereist. Weitere Begleiter waren der  stellvertretende Schulleiter Holger Mohr und die Pädagogin Monika Schmitz.

 

Spaß und Begeisterung legten die 21 Schülerinnen und Schüler der Kaller Wirtschaftsschule für Tourismus auf der ITB in Berlin an den Tag. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Die Tourismus-Schüler waren nicht unvorbereitet zur größten Reisemesse der Welt gefahren. Im Vorfeld des pädagogischen Berlin-Trips hatte der Geschäftsführer der Eifel Tourismus (ET) GmbH, Klaus Schäfer, die Reisegruppe bei einer Unterrichtsstunde in Kall auf die ITB vorbereitet. Schäfer empfing die Schüler jetzt auch am Messestand.

Klaus Schäfer und  Uschi Regh,  Eifel Tourismus GmbH, sowie Maria Arvanitis (v.r.), TI Bitburger Land, informierten die Kaller Wirtschaftsschüler in der Presse-Lounge  des NRW-Standes. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Dort konnten sie hautnah miterleben, welche turbulente Geschäftigkeit  auf der großen Reisemesse herrscht. Gerade hatte Schäfer seine jungen Gäste aus Kall begrüßt, da rief ihn schon der nächste Gesprächstermin. In der Presse-Lounge des NRW-Standes informierten Uschi Regh und Maria Arvanitis die Schüler über die vielfältigen Tätigkeiten der Eifel Tourismus GmbH und der lokalen Tourismusstellen am Beispiel der Touristinfo Bitburger Land bei der Reisemesse.

 

Weil der Messebesuch für die jungen Männer und Frauen Bestandteil des Schulunterrichtes ist, stand auch ein Besuch des Nationalpark-Standes Eifel auf dem Programm. Zum Pflichtprogramm gehörten auch die  Kontaktaufnahme zu  anderen Reiseveranstaltern und der Besuch von mindestens einem Fachvortrag. Für welchen Vortrag sie sich entschieden, stand den Schülern frei.

Die Absolventen der Fachschule für Tourismus hörten den Eifeler Touristikern andächtig zu. Im Hintergrund Fachlehrerin Corrina Mehl und Vize-Schulleiter Holger Mohr. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Wie Corinna Mehl der Agentur „ProfiPress“  berichtete, absolvieren die Schüler, die aus dem gesamten Eifelraum, den Regionen Düren und Aachen, aus dem Vulkaneifelkreis sowie aus dem Raum Köln und dem Ruhrgebiet kommen, wöchentlich 30 auf drei Tage verteilte Unterrichtsstunden in Kall. In früheren Jahren war die Schule mit einem eigenen Stand an allen Messetagen auf der ITB in Berlin vertreten. Das sei finanziell nicht mehr möglich.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Stephan Kohler
Stephan Kohler

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich